Filesharing Abmahnung erhalten? Hilfe bei Abmahnung Filesharing

 





Rechtsanwalt für Filesharing Abmahnung berät bundesweit. Bei Abmahnung Filesharing Hilfe vom Anwalt nutzen.

Wann verjähren eigentlich die Ansprüche aus Urheberrechtsverletzungen?

Sind es drei Jahre oder 10 Jahre? Wird zwischen den Rechtsanwaltsgebühren und dem Schadensersatz eigentlich differenziert? Oder ist das bei beidem gleich? Fragen über Fragen, wenn es um die Verjährung von Urheberrechtsverletzungen und den damit verbundenen Schadensersatzforderungen geht.

Verjährung Urheberrechtsverletzung

Leider gibt es bei der Verjährung einer Urheberrechtsverletzung und den Rechtsanwaltsgebühren, also den Kosten der Abmahnung, keine einheitliche Rechtsprechnung. Immer mehr Gerichte stehen auf dem Standpunkt, dass Schadensersatzansprüche wegen einer Urheberrechtsverletzung in 3 Jahren verjähren und nicht in 10 Jahren. Dem hat sich jetzt auch das Amtsgericht Düsseldorf in einer aktuellen Entscheidung [Urteil vom 24.07.2014 (Az. 57 C 15659/13)] angeschlossen. 

 

Regelverjährungsfrist des § 195 BGB

Das Gericht verweist zu Recht darauf, dass hier die kurze Regelverjährungsfrist des § 195 BGB gilt. Denn es geht hier nicht um die Herausgabe des deliktisch Erlangten, weil Filesharing-Nutzer keinen Lizenzvertrag abschließen können. Dieser Rechtsauffassung ist auch das Amtsgericht Kassel [Urteil vom 24.07.2014 (Az. 410 C 625/14)] sowie das Amtsgericht Bielefeld [Urteil vom 06.03.2014 (Az. 42 C 368/13)] gefolgt.

 

Verjährung bei einer Urheberrechtsverletzung

Eine einheitliche Rechtsprechung gibt es aber nicht. Ich werde die Tendenz der Gerichte weiter beobachten und Sie auf dem Laufenden halten.

 

Handeln Sie jetzt und fordern Sie meine kostenlose Ersteinschätzung an!
Wir haben den Ablauf bei einer Abmahnung so einfach wie nur möglich gestaltet. Halten Sie sich an die drei Schritte und wir rufen kostenlos zurück.