Filesharing Abmahnung erhalten? Hilfe bei Abmahnung Filesharing

 





Rechtsanwalt für Filesharing Abmahnung berät bundesweit. Bei Abmahnung Filesharing Hilfe vom Anwalt nutzen.

Die IP-Adresse in der Abmahnung ist falsch. Wurde ich zu Unrecht abgemahnt

Sie vermuten, die IP-Adresse in der Abmahnung sei falsch? Beachten Sie, dass je nach Anschlussart bzw. Konfiguration die Möglichkeit besteht, dass Sie neben einer statischen IP-Adresse auch noch über Ihren Provider eine dynamische IP zugewiesen bekommen. Ihre IP Adresse kann also wechseln.

IP Adresse falsch?

In den meisten Fällen ist die vom Abmahner ermittelte IP-Adresse nicht falsch. Es ist durchaus möglich, dass die in der Abmahnung genannte IP-Adresse nicht mit ihrer bekannten IP-Adresse übereinstimmt, also in Ihren Augen falsch ist. Ein Irrtum liegt oftmals nicht vor.

 

Geschieht vom Internet Provider die Datenherausgabe einfach so?

Hat mein Internet-Provider etwa meine Daten einfach so an die Abmahnkanzlei herausgegeben? Das wäre ungeheuerlich! Natürlich darf Ihr Internet Provider Ihre Daten nicht einfach an Dritte weitergeben. Die Herausgabe der Daten ist aber zulässig, wenn sie auf einem richterlichen Beschluss beruht. Davon muss vorliegend ausgegangen werden.

Ermittlung der IP Adresse

Die IP Adresse wird ind er Regel von einem IP-Dienstleistungsunternehmen im Auftrag des Abmahners ermittelt. Aus meiner Sicht ist es nicht ratsam zu bestreiten, dass die IP-Adresse richtig ermittelt wurde. Das Gutachten eines Sachverständigen kann schnell bei Beträgen von bis zu 6.000 EUR liegen.

 

Handeln Sie jetzt und fordern Sie meine kostenlose Ersteinschätzung an!
Wir haben den Ablauf bei einer Abmahnung so einfach wie nur möglich gestaltet. Halten Sie sich an die drei Schritte und wir rufen kostenlos zurück.