Filesharing Abmahnung erhalten? Hilfe bei Abmahnung Filesharing

 





Rechtsanwalt für Filesharing Abmahnung berät bundesweit. Bei Abmahnung Filesharing Hilfe vom Anwalt nutzen.

Filesharing Klage

In den letzten Monaten stelle ich vermehrt fest, dass Abmahnopfer den Rechtsanwalt meist dann wechseln, wenn es zur Filesharing Klage kommt. Ich frage in diesen Fällen meist nach, warum der zuvor tätige Kollege den Vorgang denn nicht weiterbearbeitet. Und was mir dann mitgeteilt wird ist oftmals wirklich erschreckend.

 

Filesharing Klage was tun

"Mein Anwalt hat mir geraten, wegen § 97 a Abs. 2 UrhG 100 EUR der Gegenseite zu überweisen. Dann sei die Sache erledigt."

→ Leider hörer wir aktuell immer wieder, dass eine Berliner Kanzlei rät, 100 EUR zu zahlen und den Betroffenen mündlich sagt, dass die Sache dann definitiv erledigt sei. Es läge nämlich ein Fall von § 97 a Abs. 2 UrhG vor. Bekanntlich hören Betroffene meinst das, was Sie hören wollen und beauftragen dann einen solchen Kollegen mit Ihrer Vertretung in dem Glauben, alles richtig gemacht zu haben. Dieser Irrglaube ist fatal. Jede Zahlung stellt ein Schuldeingeständnis dar. § 97 a Abs. 2 UrhG ist nach überwiegender Auffassung nicht anwendbar. Auch betrifft die Vorschrift nur die Anwaltsgebühren, nicht jedoch den Schadensersatz. Keine uns bekannt Abmahnkanzlei gibt sich mit 100 EUR zufrieden und verzichtet dann auf die Restforderungen.

 

100 EUR bei Abmahnung Filesharing

Sollte Ihnen ein Rechtsanwalt garantieren, dass die Sache mit 100 EUR an die Gegenseite erledigt ist, dann lassen sich diese Aussage in jedem Falle schriftlich bestätigen. 

 

Unterlassungserklärung selbst abgeben?

"Ein befreundeter Anwalt hat für mich eine Unterlassungserklärung abgegeben. Ich dachte das geht schon gut."

Nein, es ist nicht gut gegangen, sonst hätte Sie jetzt keine Klage erhalten.

 

Abmahnung ignorieren?

"Im Internet stand, dass sei alles nur heiße Luft. Gar nichts machen Sei das beste."

→ Die Auffassung vertreten Betroffene nach Zustellung der Klage meist nicht mehr.

 

modifizierte Unterlassungserklärung

"Ich hab mir eine modifizierte Unterlassungserklärung aus dem Internet geladen und mitgeteilt, dass ich nicht sagen kann, wer das Album heruntergeladen hat. Es nutzen doch so viele meinen Anschluss mit."

→ Mit dieser Argumentation hat sich der Abgemahnte gewiss keinen Gefallen getan.

 

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

"Ich hab extra einen Filesharing Spezialanwalt rausgesucht und dachte, der ist der richtige, weil er doch schon tausende Fälle bearbeitet hat."

→ Der Einfallsreichtum so manches Kollegen ist wirklich grenzenlos, was die Berufsbezeichnung betrifft, um möglichst kompetent zu wirken. So gibt es angeblich spezielle Filesharingrechtsanwälte, Filesharingexperten, Spezialanwalt für Filesharing etc. Lassen Sie sich von solch einem Unsinn nicht blenden. Rechtsanwälte mit einer nachgewiesen und von den Rechtsanwaltskammern anerkannten Berufserfahrung werden wenn überhaupt zum Fachanwalt ernannt. Ich bin Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und auch Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz. So mancher Feld-Wald-und-Wiesen-Anwalt meint, auch im Bereich Filesharing sein Glück suchen zu können. Oftmals enden diese Falschberatungen in einem Anwaltsregress.

 

Klage Filesharing

Ich kann nur nochmals betonen, dass es nicht ratsam ist, im Falle einer Abmahnung Experimente zu machen. Wenden Sie sich gleich an mich und lassen sich beraten.

Natürlich kann ich auch Ihre Verteidigung im Falle einer Filesharing Klage übernehmen.

 

Handeln Sie jetzt und fordern Sie meine kostenlose Ersteinschätzung an!
Wir haben den Ablauf bei einer Abmahnung so einfach wie nur möglich gestaltet. Halten Sie sich an die drei Schritte und wir rufen kostenlos zurück.