Filesharing Abmahnung erhalten? Hilfe bei Abmahnung Filesharing

 





Rechtsanwalt für Filesharing Abmahnung berät bundesweit. Bei Abmahnung Filesharing Hilfe vom Anwalt nutzen.

Zugang Abmahnung nicht per Einschreiben

Sie haben die Abmahnung nicht per Einschreiben erhalten, sondern als normalen Brief? Sie fragen sich, ob sie dieses Schreiben nicht einfach ignorieren können, weil der Absender schließlich gar nicht den Zugang bei Ihnen nachweisen könne? Theorethisch könnten Sie das Abmahnschreiben ja auch gar nicht bekommen haben. Aber geht das so einfach?

Abmahnung Zugang

Auf keinen Fall! Reagieren Sie auf eine Abmahnung immer fristgerecht. Der Abmahner ist nämlich nur verpflichtet nachzuweisen, dass er die Abmahnung verschickt hat. Auch wenn die Abmahnung nicht per Einschreiben versandt wurde, hat der Abmahner seine Nachweispflicht erfüllt. Er muss daher nicht den Zugang bei Ihnen nachweisen.

 

Zugang der Abmahnung nachweisen

Sollten Sie die Abmahnung tatsächlich nicht erhalten haben und ihr Gegner hat z.B. bereits eine einstweilige Verfügung gegen Sie erwirkt, dann muss unter anderem genau zu den örtlichen Begebenheiten vorgetragen werden. Wo hängt der Briefkasten? Wann wird dieser geleert? Wer leert den Briefkasten? Haben mehrere Personen einen Schlüssel zum Briefkasten? Wo waren Sie an dem Tag, als der Brief Sie angeblich erreicht hat. Könnten Dritte den Brief aus dem Briefkasten genommen haben? Und so weiter.

Abmahnung und der Zugang

In den meisten Fällen ist der Zugang der Abmahnung kein Problem. Oftmals senden Abmahhner die Abmahnung auch vorab per E-Mail oder Fax. Hier gilt natürlich das Gleiche.

 

Handeln Sie jetzt und fordern Sie meine kostenlose Ersteinschätzung an!
Wir haben den Ablauf bei einer Abmahnung so einfach wie nur möglich gestaltet. Halten Sie sich an die drei Schritte und wir rufen kostenlos zurück.